Gschichten von der Kathi Print

Gschichten von der Kathi   

 So, do bin i wieder! A schöner Summer auf der Alm sollts werden, a bissl obseits von Corona. Wos is worden? Gwaschelt hots togelang, dann san die Wanderer haufenweis aufakemma, wal auf der Olm gibt’s nit nur koa Sünd, sondern a koa Corona, ham sa si denkt – oft wars gfährlicher wia im Baumarkt! Z´letzt bin i a no hergflogn. Gott sei dank nix brochn! Auweh, sogt Eicha Kathi.

 WIR FÜR UNS- damit das Leben leichter wird

 

Gschichten von der Kathi

Mei Knia hätts sehgn solln:  wia a ausgwochsna Krautgebl so dick! Da  Doktor hot uma druckt , hot scho weh tan, owa anstrengender war olls umadum im Spital: do wars grod so hoaß, die Maskn, koa Besuch , mei Bettnochbarin, die 24 Stund durchgredt hot. Owa die Ärzte und Schwestern!  Sowos vo liab, koana grantig- so wia manche Patienten, die Zwiederling! Sowos ärgert  Eicha Kathi!

WIR FÜR UNS- damit das Leben leichter wird

 

 

Gschichten von der Kathi

Seit drei Tog is mei Bruada mit seiner neign Freindin wieder dahoam. In Kroatien war er, er muaß ihr des Meer zoagn, hot er gsogt. Wal sie wahrscheinlich mit 68 Johr no koa Meer gsehgn hot! Owa hiatz werden die zwoa länger nit furtfahrn können- Coronaverdacht.  Und er kann ihr als Ersatz net amal a Bodwann anbietn, er hot nur a Dusch! So a Pech, moant Eicha Kathi!

WIR FÜR UNS- damit das Leben leichter wird

  

Gschichten von der Kathi

Wos genau, frog i mi, moanen die  mit  Eigenverantwortung? Dass i jeden Tog vorm Fernseher sitz und woat, bis ma oana von die Regierungsherrn sogt, wos i morgen  toan derf?  Es tuat ma load, owa   mia scheint, der gsunde Hausverstand is a in Quarantäne. I nimm mei Maskn jeds Mal, wenn i einkafn geh,  des braucht ma koana anschoffn,  so vü Hirn hot si sölba, Eicha Kathi.

WIR FÜR UNS- damit das Leben leichter wird

 

Gschichten von der Kathi

 Die Anni, mei Godlkind war heit do. Sovü greaht hot sie, mit ihrn neichn Freind is scho wieder aus. Wochenlang hot er sie wegn Corona net besuchen derfn, hiatz mog er nimmer. Wos sogt ma dem oaman Dirndl? Dass eh net schod is? Na, do kimmt sie sölba amol drauf. Mogst Topfengolatschen, san no woam. Jo gern, sogt sie. Oft amol hülft sowas besser wia zvü redn, woaß Eicha Kathi.

WIR FÜR UNS - damit das Leben leichter wird

 

 Gschichten von der Kathi

 Net dass wer krank war von meine zwoa Nachbarinnen, des nit. Aber a bissl  zuagsetzt hot eahna die letzte Zeit schon. Freili, des Alloasein war net oafach, aber dass ma  gar so mieselsüchtig sein muaß? Sie ham ja alls, gnua zan Essn, a Dach übern Kopf, Familie gsund. Owa wos tans? Nix wia Leit ausrichten, und passn tuat goa nix. Jo nur net anstrafn, i geh liaba meine Weg, sogt Eicha Kathi!

WIR FÜR UNS- damit das Leben leichter wird

 

Gschichten von der Kathi

I hob jo koa Wischhandy,  so a gwöhnlichs holt, zan Telefonieren. Oma, mia kaffn dir  so ans, dann host a die Corona-epp, sogn meine Kinder. I hob sovü glocht. Nur, wal jeder Depp hiatz a Epp hot, brauch i des nit, und wischn tua i auf meine Kastln, wanns staubig san. Is jo guat gmoant. Owa Vielleicht sehgns amol ein , dass man et alls hobn muaß, was ma hobn kann- hofft  Eicha Kathi.

WIR FÜR UNS- damit das Leben leichter wird