Skip to content
Sie befinden sich hier: Startseite
Resümee


Ramsauer Denkwerkstatt Print

Die „Ramsauer Denkwerkstatt“ zum Thema Freiheit war ein großer Erfolg, vor allem  die workshops mit SchülerInnen von HAK und BORG , und die Texte zum Thema Freiheit, die von ihnen verfasst wurden, haben alle beeindruckt. Eine hochinteressante Podiumsdiskussion und die Lesung der Texte mit Wolfram Berger, begleitet vom Innerberger Tubaquartett waren ein weiterer Höhepunkt der „Denkwerkstatt“. WIR FÜR UNS dankt allen herzlich, die zum Erfolg beigetragen haben!

 

 
Philosophikum- Veranstaltung Print

Die zweite Veranstaltung mit Franz Küberl und Dr. Michael Wendler über das Thema Mäßigung wurde zum großen Publikumserfolg, da gerade diese Thematik ein brennendes Thema der Zeit ist, angesprochen wurde neben Mäßigung als soziale und gesundheitsfördernde Maßnahme auch die oft vermisste Mäßigung der Worte.

Die Tugend der „Klugheit“ beherrschte den dritten Philosophikum- Abend,  Mag. Jochen Pildner- Steinburg gab Einblick in den Wertekanon seines weltweit agierenden Familienunternehmens, und stellte sich einer emotionalen Diskussion über die „Klugheit“ in  Politik und  Medien.

Der zweite, geladene  Podiumsgast Professor Peter Strasser ist nicht erschienen, was das Interesse an der Veranstaltung aber kaum schmälerte. 

Aus dem Erlös der Veranstaltungen konnten bis dato  fast 30 Paar  Winterschuhe und warme Jacken für  Flüchtlings-Kinder gekauft werden. Großer Dank gilt dafür den Referenten, die sich alle gratis zur Verfügung stellten, und  dies ermöglicht haben.

Christine Brunnsteiner/ WIR FÜR UNS

 

Die erste „Philosophikum- Veranstaltung“ zum Thema „Demut“ mit Dr.  Elisabeth Andritsch & Markus Schirmer war ein voller Erfolg, ein hochinteressiertes Publikum fand sich im ABC Andritz in Graz ein und diskutierte angeregt über  vergessene Tugenden und ihre Bedeutung in unserer Zeit.

Auch das finanzielle Ergebnis kann sich sehen lassen. Da sich beide Referenten gratis für den Abend zur Verfügung stellten, konnte ich mit den Eintrittsgeldern bereits Schuhe und Winterjacken für die Kinder dreier Asylwerberfamilien kaufen.

Vielen Dank und herzliche Einladung zu „Mäßigung“ am 13.10. und „Klugheit“ am 20.10.

 
Marhaba Bilder Print


 
Stadtgespräche am 23.09. 2015 - ein Resümee Print
 
Die von WIR FÜR UNS initiierten Stadtgespräche sind mittlerweile zu einem wichtigen Informationsaustausch über Eisenerz betreffende Aktivitäten, aber auch über Anliegen und Sorgen der Bürger geworden.
 
Diesmal waren die Hauptthemen die „Mobilitätskrise“ in der Region, und die  Sorgen bezüglich einer adäquaten Gesundheitsversorgung . LR Jörg Leichtfried als Verantwortlicher für das Verkehrsressort wies darauf hin, dass die Mobilitätsprobleme in Zukunft wohl nur durch alternative Lösungen bewältigbar sein werden, Modelle für Kleinregionen gibt es bereits, es wird an uns liegen, ein für Eisenerz und Umgebung passendes und finanzierbares Projekt zu erstellen.  WIR FÜR UNS wird in den nächsten Wochen weitere Informationen einholen , es gibt sehr gut funktionierende Modelle, das Rad muss nicht neu erfunden werden. Bezüglich der unbefriedigenden Nutzungsmöglichkeit des Xeis-Taxis aufgrund zu wenig Information versprach Frau Bürgermeisterin Holzweber mit den „Besitzern“ der Haltestellen ein Gespräch zu führen, wir werden die Sache nicht aus den Augen verlieren.
 Meiner Einladung gefolgt waren auch Primarius Flicker und OA Kern vom LKH Eisenerz, wie auch Dr. Schweighofer von Seiten der Ärztekammer. Prim. Flicker betonte erneut, dass es nicht um Erhaltung des Krankenhauses gehe, sondern um ein funktionierendes Versorgungssystem, egal wo dieses angesiedelt sei. Für Irritation und Verwunderung sorgte die Aussage von Dr. Lamprecht, der meinte, die medizinische Versorgung im Raum Eisenerz sei besser als in Graz. Seine Ansicht, für Eisenerz würden zwei Hausärzte ausreichend sein, ist ausschließlich aus seiner Sicht nachvollziehbar.
 Ein sehr emotionales Thema war „ Unser See – Ferienparadies ohne Infrastruktur“. Freilaufende Hunde, staubige Parkplätze, zu wenig Müllentsorgung, all das regt die Menschen auf, kann aber nur in Zusammenarbeit mit dem Grundbesitzer geklärt werden. Auf Anregung von Vizebürgermeisterin Anna Skender soll mit ihm ein Gespräch gesucht werden, um in der nächsten Saison besser gerüstet zu sein.
Zum Thema Jugendwohnungen gibt es nichts Neues, die bei den letzten Stadtgesprächen ausgemachte Kontaktaufnahme mit Carina Steidl von der WAG in Linz ist von Seiten der Stadtgemeinde bis dato nicht erfolgt.
 
Über die Pläne und Vorhaben der Stadtregierung für die kommenden Jahre war nichts zu erfahren, außer , dass Frau Bürgermeisterin Holzweber anmerkte, es werde das gemacht, was vor der Wahl versprochen worden war ……
 
Die Anfrage, ob die Gemeinde offiziell Veranstalter für das Herbstfest am 24. Oktober sein könnte – das Fest wird zur Gänze als Veranstaltung von Eisenerzern für Eisenerzer von Privaten organisiert und finanziert – wurde von Frau Bürgermeisterin Holzweber abgelehnt. Umso mehr freuen wir uns über alle, die mit uns gemeinsam daran arbeiten, dass es ein Erfolg wird und laden jetzt schon sehr herzlich dazu ein. Die nächsten Stadtgespräche im Innerberger Gewerkschaftshaus wird es im Februar 2016 geben.
 
Detailgespräche über die WIR FÜR UNS Flüchtlingsinitiative MARHABA, sowie Entwicklungen bezüglich neuer Mobilitätsmodelle werden von WIR FÜR UNS durchgeführt und entsprechend angekündigt.
 

DANKE AN ALLE die WIR FÜR UNS unterstützen, allen Widrigkeiten zum Trotz!

Christine Brunnsteiner

 
Restauranttag - August 2015 Print

Der von WIR FÜR UNS organisierte Restauranttag am 16.8. wurde wieder zu einem vollen Erfolg, auch wenn uns das Regenwetter am Abend in die Häuser vertrieben hat. Alles, was unsere ehrenamtlichen Köche und Köchinnen zubereitet haben, wurde mit Begeisterung verspeist, nix ist übrig geblieben. Unsere fleißige Helferin Fritzi Amort hat ihre Eindrücke vom Genuß- Fest zusammengefasst, zu lesen unter Resümee. Aufgekocht wird wieder am 21.November, am nächsten Restauranttag!

Hier geht es zur Berichterstattung der woche.at http://www.meinbezirk.at/liezen/chronik/internationaler-restauranttag-d1446037.html

 
<< Start < Prev 1 2 3 4 5 Next > End >>

Page 1 of 5